Am Dienstag ist die Shortlist des Booker Prize bekanntgegeben worden und natürlich habe ich schon einen Favoriten. Daneben sind aber auch noch fünf andere tolle Bücher dabei, die mich sehr interessieren. Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis und damit wird jedes Jahr ein englischsprachiges Werk ausgezeichnet. Bis Mai 2019 hieß der Preis Man Booker Prize, da er von der Man Group finanziert wurde. Da sich die Finanzierung nun geändert hat, wurde der Name in Booker Prize geändert. Letztes Jahr gewann das Buch Milkman der nordirischen Schriftstellerin Anna Burns, das mir sehr gut gefallen hat. Fortsetzung nach dreiunddreißig Jahren…

Buchcover Ich bin Circe

Halb Göttin, halb Nymphe bietet die Geschichte von Circe tollen Stoff für eine literarische Umsetzung. Madeline Miller hat sich die Sagen rund um die Tochter des Sonnengottes Helios genau angesehen und den tollen Roman Ich bin Circe daraus gemacht. Obwohl sie Tochter eines mächtigen Gottes ist, ist Circe nicht wie…

Rezension Angela Lehner Vater Unser

Vater Unser von Angela Lehner ist in diesem Jahr auf der Longlist für den deutschen Buchpreis und ich habe mir meinen eigenen Eindruck verschafft, den ich mit dir teilen möchte. Eva Gruber soll eine Kindergartengruppe erschossen haben. Deshalb wird sie unter polizeilicher Aufsicht ins Otto-Wagner-Spital in Wien eingeliefert. Dort beginnt…

Ich habe selten einen Roman gelesen, der sich so schlecht in Worte fassen lässt, wie Drei von Dror Mishani. Will ich beschreiben worum es geht, lassen sich Spoiler nicht vermeiden, denn der Hauptaspekt des Romans ist gleichzeitig die erste große Überraschung – und die hat mich beim Lesen echt kalt erwischt! Trotzdem ist meine Rezension natürlich spoilerfrei. Ich möchte euch das schockierende Moment nicht verderben. In Mishanis Roman gibt es drei sehr unterschiedliche Frauen, die alle eines gemeinsam haben: An einer Stelle in ihrem Leben, lernen sie Gil kennen. Orna ist geschieden und hat einen Sohn. Sie ist noch nicht…

Buchcover von Lila Lila von Martin Suter

Mittlerweile weiß ich es ja: Was Martin Suter schreibt, les ich gern. Das kann ich schon sagen, bevor ich einen Blick ins Buch geworfen habe. Die besten Beispiele dafür sind Elefant und Die dunkle Seite des Mondes. Beides Romane, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Und nun hat sich ein weiterer…

Romancover Vincent zeigt ein Gesicht und rote Haare

Tut mir leid, daß du es ausgerechnet von mir erfährst, aber du wirst nie glücklich sein.Erster Satz aus Vincent Mit diesem faszinierenden ersten Satz startet Joey Goebels Roman Vincent. Der junge, intelligente und sozial benachteiligte Vincent hat sein ganzes Leben noch vor sich als er Harlan kennenlernt. Das künstlerische Talent…

“There is more than one kind of freedom,“ said Aunt Lydia. „Freedom to and freedom from. In the days of anarchy, it was freedom to. Now you are being given freedom from. Don’t underrate it.” Margaret Atwood in The Handmaid’s Tale Eine Sache, die ich an Atwoods Romanen sehr schätze, ist ihre Fähigkeit in prägnanten Sätzen, mit wirklich wenigen Worten so viel Tiefgründigkeit rüberzubringen, dass man die Sätze einfach wirklich auseinandernehmen muss. Ein solcher Satz ist dieses Zitat aus Der Report der Magd. Auf Deutsch würde es etwa so lauten: „Es gibt mehr als eine Art Freiheit,“ sagte Tante Lydie.…

Stone Mattress

Letzte Woche habe ich mit Stone Mattress von Margaret Atwood begonnen und auch bereits die erste Geschichte daraus gelesen. Wie das lief und ein paar generelle Infos zum Werk könnt ihr in meinem Leseupdate von letzter Woche nachlesen. Jetzt habe ich mich an die nächste Geschichte gewagt und was mich…

Roman Vincent von Joey Goebel

Der Juni hatte für mich ein ganz besonderes Ereignis parat: Ich habe eine Lesung mit Joey Goebel besucht. Der amerikanische Autor, der vor allem mit seinem Roman Vincent berühmt wurde, hat im Literaturhaus Frankfurt gelesen und ich wollte mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, auch wenn ich bisher noch kein…

Neben Romanen hat Margaret Atwood auch einige Gedichte geschrieben. Eines dieser Gedichte liest sie in diesem Video vor. In Night Poem geht es um Natur als Schutz für uns, als etwas, vor dem wir uns nicht fürchten müssen. Mir gefällt besonders die letzte Strophe, weswegen ich sie hier nochmal abgeschrieben habe: You rock in the rain’s armsthe chilly ark of your sleep,while we wait, your nightfather and motherwith our cold hands and dead flashlight,knowing we are onlythe wavering shadows thrownby one candle, in this echoyou will hear twenty years later.From Night Poem by Margaret Atwood