Category

Rezensionen

Category

Mit achtzehn hatte ich kein wirkliches Verständnis von den Arten, die ein Übergriff annehmen kann. Ich hatte ein Gefühl dafür, eine Intuition, eine Art Abneigung gegen manche Situation und manche Menschen, aber ich wusste nicht, dass Intuition und Abneigung zählen, wusste nicht, dass ich das Recht hatte, nicht alles und jeden in meiner Nähe zu mögen und ertragen zu müssen. S. 6 *eigene Übersetzung, Originaltext am Ende des Beitrags Anna Burns Roman Milkman gewann im letzten Jahr den Man-Booker-Preis, der damit zum ersten Mal nach Nordirland geht. Ihr faszinierendes Buch hat den Preis mehr als verdient und ich bin wirklich…

Max und Tina sind zurück! Alex Capus lässt uns erneut am Leben des glücklich verheirateten Ehepaares aus „Das Leben ist gut“ teilhaben. Eine Erzählung in der Erzählung Die beiden bleiben auf einem Pass mit dem Auto im Schnee stecken und richten sich daraufein, die Nacht dort zu verbringen. Damit keine Langeweile aufkommt, beginnt Max eine Geschichte zu erzählen: Die Geschichte von Jakob, dem schweizer Kuhhirten, und Marie, der Bauerntochter, die zu Zeiten der französischen Revolution ganz in der Nähe lebten. Capus erschafft so eine Erzählung in der Erzählung und er beantwortet nebenbei die Frage, was eine gute Erzählung eigentlich ausmacht.…

Die Kritikerinnen und Kritiker haben ihren Spaß mit Takis Würgers Stella und übertrumpfen sich mit ihren Verrissen. Das Buch polarisiert und hat auch in der Buchcommunity auf Instagram für hitzige Debatten gesorgt. Aus der Schweiz nach Berlin Friedrich, das schweizer Landei hat von der Welt nicht viel gesehen und möchte sich nun im vom Krieg betroffenen Berlin von der Realität menschlicher Abgründe überzeugen. Dazu mietet er sich in Berlins teuerstem Hotel ein und bucht einen Kunstkurs. In diesem Kurs trifft er auf Kristin, die dort nackt Modell steht, doch seine Unerfahren- und Verklemmtheit blockiert seine künstlerische Ader. Ein ahnungsloser Schweizer…

Die Zahl der Thriller, die ich im letzten Jahr gelesen habe, kann ich an einer Hand abzählen. Krokodilwächter hat dennoch eine ganz besondere Stellung in meinem Lesejahr eingenommen. Der Diogenesverlag hat das Buch auf der Veranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt und Katrine Engberg war sogar selbst dort. Ihre sympathische Art von dem Buch zu sprechen hat direkt mein Interesse geweckt und daher habe ich das Buch gleich lesen wollen. Zum Inhalt von Krokodilwächter Julie ist gerade erst nach Kopenhagen gezogen und jetzt ist sie tot – ermordet. Jeppe Korner und Anette Werner beginnen die Ermittlungen, doch schon bald taucht…

Nachdem ich Anne Reineckes Lesung aus Leinsee in Marburg besucht hatte, wollte ich nun auch das Buch gerne lesen. Die Stellen, die Anne Reinecke zum Lesen ausgewählt hatte, haben mich sehr neugierig gemacht und klangen wirklich vielversprechend. Im Nachhinein kann ich sagen: Es hat sich gelohnt! Zum Inhalt von Leinsee In Leinsee ist Karl aufgewachsen – zumindest bis er alt genug war, das Internat zu besuchen. Karls Eltern, die weltberühmten Künstler August und Ada Stiegenhauer brauchen nur sich zum Leben und Karl passt da einfach nie richtig rein. Deshalb bricht der Kontakt ab. Bis Karl mit 26 Jahren einen Anruf…

Florence Fannings Abenteuer geht weiter! Nachdem der erste Band recht offen geendet hat, war ich umso gespannter, wie die Geschichte weitergeht. Und Florence hat mich nicht enttäuscht. Zum Inhalt der Florence Fanning-Reihe Die 24-jährige Florence lebte in Chandler Bridge bis die Steampirates es überfallen und kaum Überlebende lassen. Florence flieht und beschließt, ihren verschwundenen Vater zu finden. Unterwegs lernt sie Quinn kennen und die beiden erleben das Abenteuer gemeinsam. Allerdings verlieren sie sich aus den Augen als Florence in der Zwischenwelt gefangen wird. Florence möchte unbedingt ihren Vater retten und aus der Zwischenwelt entkommen, während Quinn versucht, zurück zu Florence…

Irgendwie abgedreht, spannend aber auch etwas langatmig. So würde ich Annika Scheffels Roman Hier ist es schön beschreiben. Zum Inhalt von Hier ist es schön Sam und Irma wurden auserwählt, um den Fortbestand der Menschheit im Weltall zu sichern. Darauf wurden sie zehn Jahre lang vorbereitet. Irma wünscht sich nichts sehnlicher als der langweiligen, zugrundegehenden Welt zu entfliehen und endlich ein Abenteuer zu erleben. Sam kann sich mysteriöserweise nicht an sein Leben erinnern und hat überhaupt keine Vorstellung von der Welt, aber er kennt die Mission und ist ihr verschrieben. Das sollen jedenfalls alle denken. Doch in Wahrheit muss er…

Unverhofft kommt oft – Diese abgedroschene Redewendung beschreibt sehr gut mein Zusammenkommen mit Matt Haigs Roman Reasons to Stay Alive (dt. Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben). Seit ich Matt Haig auf Twitter folge, habe ich bei jedem Tweet von ihm ein stetes Kaufbedürfnis. Seine Tweets sind intelligent, durchdacht und thematisieren häufig wichtige, wenig beachtete Probleme der Gesellschaft, wie zum Beispiel die gesellschaftliche Vorstellung von Männlichkeit oder mentale Gesundheit.

Heute stelle ich dir die Frankfurt-Krimireihe von Dieter Aurass vor, die ich schon seit dem Debüt-Krimi Frankfurter Kaddisch verfolge. Mit Frankfurter Schattenjagd veröffentlicht Aurass bereits den dritten Kriminalroman im Gmeiner-Verlag, der mir freundlicherweise dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ursprünglich hat vor allem Frankfurt als Schauplatz mein Interesse an der Reihe geweckt. Aber schon während des Lesens des ersten Buches habe ich Begeisterung meine für Aurass Schreibstil und seine Charakterentwicklung entdeckt, sodass ich der Reihe bis zu Band drei treu geblieben bin. Zum Inhalt von Frankfurter Schattenjagd In diesem „Was-wäre-wenn“-Krimi beschreibt Dieter Aurass eine mögliche Welt, wenn nach Tschernobyl noch…

Diese Rezension steht schon lange aus und jetzt in der bald beginnenden Vorweihnachtszeit ist genau der richtige Moment für dieses Buch. Für mich ist es der ultimative Weihnachtsbuchtipp, denn die kurzweilige Geschichte der Familie Hartlieb und ihrer Buchhandlung ist gute Unterhaltung für Groß und Klein, Leseratte und Lesemuffel. Zum Inhalt von Meine wundervolle Buchhandlung Petra Hartlieb und ihr Mann kaufen versehentlich eine Buchhandlung. Versehentlich? Aus einer verrückten Spinnerei im Urlaub wird plötzlich ernst und sie geben ihr Leben in Deutschland auf, um ihre Wiener Buchhandlung in Betrieb zu nehmen. Falls ihr euch auch schon häufiger vorgestellt habt, wie cool es wäre,…