Am Dienstag ist die Shortlist des Booker Prize bekanntgegeben worden und natürlich habe ich schon einen Favoriten. Daneben sind aber auch noch fünf andere tolle Bücher dabei, die mich sehr interessieren.

Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis und damit wird jedes Jahr ein englischsprachiges Werk ausgezeichnet. Bis Mai 2019 hieß der Preis Man Booker Prize, da er von der Man Group finanziert wurde. Da sich die Finanzierung nun geändert hat, wurde der Name in Booker Prize geändert. Letztes Jahr gewann das Buch Milkman der nordirischen Schriftstellerin Anna Burns, das mir sehr gut gefallen hat.

Fortsetzung nach dreiunddreißig Jahren

Mein klarer Favorit ist The Testaments von Margaret Atwood. Damit veröffentlicht Atwood dreiunddreißig Jahre nach The Handmaid’s Tale (dt. Der Report der Magd) eine langersehnte Fortsetzung. Am 10. September wird der neue Roman erscheinen, in dem es um drei unterschiedliche Frauen in der Republik Gilead gehen wird. Wir kehren also zurück in die bedrückende, patriachale Gesellschaft, in der die Bevölkerung streng nach Schichten getrennt wird. Allerdings deutet sich der Niedergang der Republik an. Ich bin sehr gespannt, wie die Fortsetzung an Der Report der Magd und an dessen Erfolg anschließen kann.

Moderne Frauenbilder

Ebenfalls am 10. September erscheint Ducks, Newburyport von Lucy Ellmann. In dem über tausend-Seiten-starken Roman beschreibt die Britin auf komische Art das Leben einer amerikanischen Hausfrau im modernen Zeitalter. Die Beschreibung des Romans klingt ansprechend, nur die Länge schreckt mich etwas ab. Ich frage mich, ob es nicht ein wenig langatmig werden könnte. Aber das finde ich wohl nur raus, wenn ich es lese.

Anfang Mai erschien im Penguin Verlag das Buch Girl, Woman, Other der britischen Autorin Bernardine Evaristo. Die mehrfach ausgezeichnete Autorin beschreibt in ihrem neuen Werk die Leben von zwölf unterschiedlichen Frauen, die drei Dinge gemeinsam haben: Ihr Geschlecht, ihre Nationalität und ihre Hautfarbe. Der Roman klingt

Eine fremde Kultur entdecken

Besonders fasziniert bin ich auch von dem Roman An Orchestra of Minorities von Chigozie Obioma. Der Roman handelt von dem Geflügelfarmers Chinonso, dessen Leben eine Wendung nimmt als sieht wie eine Frau von einer Brücke springen will. Chinoso überzeugt Ndali nicht zu springen und so nimmt der Roman seinen Lauf. Erzählt wird die Geschichte von einem Chi, einem nigerianischen Schutzgeist.

Ein Klassiker neu aufgelegt

Salman Rushdie hat in Quichotte den Klassiker von Miguel de Cervantes neuaufgelegt. Er versetzt die Geschichte in das Amerika unserer Zeit und ich könnte mir vorstellen, dass das ein paar sehr komische Szenen und einige Reflexionen zu unserer modernen Gesellschaft enthält. Der Roman ershien schon im Januar.

Ein neuer Roman von Elif Shafak

Ebenfalls für den Booker Prize gelistet ist der neue Roman von Elif Shafak mit dem interessanten Titel 10 Minutes 38 Seconds In This Strange World. Der Roman erschien im Juni.

For Leila, each minute after her death brings a sensuous memory: the taste of spiced goat stew, sacrificed by her father to celebrate the long-awaited birth of a son; the sight of bubbling vats of lemon and sugar which the women use to wax their legs while the men attend mosque; the scent of cardamom coffee that Leila shares with a handsome student in the brothel where she works. Each memory, too, recalls the friends she made at each key moment in her life – friends who are now desperately trying to find her. . .

Penguin Verlag

Die Romanbeschreibung klingt sehr vielversprechend auch wenn ich mir darunter noch nicht sehr viel vorstellen kann.

Insgesamt finde ich die Auswahl der Bücher auf der Shortlist des Booker Prizes sehr gut. Es ist eine gute Mischung aus unterschiedlichen Themen und vier der sechs Autorinnen und Autorin sind Frauen, was mich sehr freut. The testaments werde ich auf jeden Fall lesen, sobald es erscheint, darauf bin ich schon extrem gespannt. Am 14. Oktober wird der Gewinner des Booker Prizes bekannt gegeben.

Welches der Bücher ist euer Favorit?

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: