LOADING

Type to search

Tags:

„Meine wundervolle Buchhandlung“ von Petra Hartlieb

Diese Rezension steht schon lange aus und jetzt in der bald beginnenden Vorweihnachtszeit ist genau der richtige Moment für dieses Buch. Für mich ist es der ultimative Weihnachtsbuchtipp, denn die kurzweilige Geschichte der Familie Hartlieb und ihrer Buchhandlung ist gute Unterhaltung für Groß und Klein, Leseratte und Lesemuffel.

Zum Inhalt von Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb und ihr Mann kaufen versehentlich eine Buchhandlung. Versehentlich? Aus einer verrückten Spinnerei im Urlaub wird plötzlich ernst und sie geben ihr Leben in Deutschland auf, um ihre Wiener Buchhandlung in Betrieb zu nehmen. Falls ihr euch auch schon häufiger vorgestellt habt, wie cool es wäre, eine eigene Buchhandlung zu haben, dann ist Meine wundervolle Buchhandlung genau das richtige Buch, um euch diese romantische Vorstellung auszutreiben.

Ich verspüre plötzlich eine große Müdigkeit und denke an mein Latte-Macchiatto-Leben in Hamburg. Statt Halbtagsstelle, schicker Wohnung und freier Zeiteinteilung nun also Tag und Nacht arbeiten, zunächst mal kein eigenes Zuhause und Schulden für die nächsten zehn Jahre.

Kurz und knackig

Der Roman ist sehr einfach aufgebaut. Petra Hartlieb erzählt in vielen kurzen Anekdoten was sie durch die wundervolle Buchhandlung alles erlebt hat. Es gibt Geschichten über ihre Familie, ihr Eheleben, über die Buchhandlung, über das Chefsein, über die berufliche Selbstständigkeit, über das Leben als Buchhändlerin und noch viele mehr. Das Buch ist dadurch unheimlich vielseitig und abwechslungsreich. Außerdem hat der Aufbau den Vorteil, dass man das Buch sehr gut zwischendurch lesen kann. Die einzelnen Geschichten sind abgeschlossen und oft nur wenige Seiten lang und auch wenn man das Buch aufgrund von Zeitmangel mal länger beiseite legt, kommt man sehr schnell wieder rein.

Lustig und authentisch

Petra Hartlieb hat auf der Litblog-Convention aus Meine wundervolle Buchhandlung vorgelesen und sie war mir direkt sehr sympathisch, weil sie so schonunglos und witzig von ihrem Leben berichtet. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund. Diese unterhaltsame Art macht auch das Buch so authentisch.

Ganz viel Bücherliebe

In Meine wundervolle Buchhandlung macht Petra Hartlieb sehr deutlich wie anstrengend das Leben als selbstständige Buchhändlerin sein kann. Aber gleichzeitig kommt auch eines ganz eindeutig nicht zu kurz: Die Liebe zu den Büchern.

Und solche Bücher sind es dann, die einen vergessen lassen, dass man viel zu viel arbeitet und viel zu wenig dabei verdient, denn wir verkaufen das schönste Produkt, das es gibt. Wir verkaufen Geschichten.

Wegen dieser und anderer ähnlich schöner Textstellen ist das Buch unerlässlich für jeden Bücherwurm.

Ein Mutmacher-Buch

Petra Hartlieb ist bereits Mitte dreißig als sie ihr ganzes Leben aufgibt und mit Kind und Kegel nach Österreich zieht, um sich zu verschulden und ein Geschäft in einer Branche aufzumachen, die eigentlich totgesagt wird. Die Existenzangst, die damit einhergehen muss, kann ich mir kaum vorstellen. Aber Petra Hartlieb hat Verstand, Glück und viele liebe, helfende Hände und es klappt. Ich nehme daraus mit, dass es nie zu spät ist, um Lebensträume umzusetzen.

Nach Abendessen, Zähneputzen und Pyjama-Anziehen gehe ich mit allen dreien in dicken Socken über die Treppe in die Buchhandlung. Es leuchtet lediglich ein kleines Nachtlicht, und sie tapsen in die Kinderabteilung. Dort darf sich jeder von ihnen ein Buch für die Gute-Nacht-Geschichte aussuchen … das Auswählen dauert oft länger als das Vorlesen selbst.

Unbedingt lesen, verschenken und verleihen

Ich lege euch das Buch unbedingt ans Herz. Die Fortsetzung Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung liegt bei mir schon bereit und ich möchte sie im Dezember lesen. Ihr könnt auch diese Geschichte sehr gerne zu Weihnachten verschenken, da es nicht nötig ist, Meine wundervolle Buchhandlung vorher gelesen zu haben. Die Geschichten aus Hartliebs Buchhandlung sind so witzig und toll geschrieben, dass ihr sie alle dringend lesen solltet, um euch ebensosehr an dem Buch zu erfreuen, wie ich mich daran erfreut habe.

Meine wundervolle Buchhandlung | Petra Hartlieb | Dumont | 10.09.2014 | 207 Seiten | 9,99€ (D) | Taschenbuch

Tags:
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Ich habe dieses Buch zwar noch nicht gelesen, aber der zweite Teil „Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung“ liegt auf meinem Dezemberstapel. Ich hoffe, ich komme auch ohne Vorwissen gleich rein. ☺️

Moin Lisa!

Eine sehr schöne Rezension und gibt absolut auch meinen Eindruck nach der Lektüre dieses wunderbaren Buches wieder:
https://andreaskueckleselust.wordpress.com/2018/09/12/das-geschriebene-wort-32/

Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung: „Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung“

Viele Grüße
Andreas

%d Bloggern gefällt das: