Diese Rezension steht schon lange aus und jetzt in der bald beginnenden Vorweihnachtszeit ist genau der richtige Moment für dieses Buch. Für mich ist es der ultimative Weihnachtsbuchtipp, denn die kurzweilige Geschichte der Familie Hartlieb und ihrer Buchhandlung ist gute Unterhaltung für Groß und Klein, Leseratte und Lesemuffel. Zum Inhalt von Meine wundervolle Buchhandlung Petra Hartlieb und ihr Mann kaufen versehentlich eine Buchhandlung. Versehentlich? Aus einer verrückten Spinnerei im Urlaub wird plötzlich ernst und sie geben ihr Leben in Deutschland auf, um ihre Wiener Buchhandlung in Betrieb zu nehmen. Falls ihr euch auch schon häufiger vorgestellt habt, wie cool es wäre,…

Bücherstapel

Als Buchbloggerinnen ist die Bewertung von Büchern quasi unser Hauptgeschäft. Aber Bewertung ist nicht gleich Bewertung. Amazon, Lovelybooks, Goodreads und die Fernsehzeitung. Sie alle machen es vor und viele andere Plattformen handhaben es genauso: Sie liefern eine Bewertung in Punkten. Ob Sterne, Herzen oder Punkte… das Prinzip ist denkbar einfach:…

Handy mit Kopfhörern und Bücher im Hintergrund

Mein Hörbuch-Geschmack unterscheidet sich fundamental von meinem Lesegeschmack. Ich mag Hörbücher besonders gerne, wenn sie kurzweilig und lustig sind und am besten vom Autor selbst gelesen werden. Russendisko von Wladimir Kaminer erfüllt alle meine Ansprüche an ein gutes Hörbuch, deshalb möchte ich es dir hier empfehlen. Zum Inhalt von Russendisko…

Facebook, Instagram, Pinterest, Snapchat, Twitter – die Zahl der Social Media Kanäle ist groß. Doch dabei wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten und vor allem gute Inhalte von Unsinn abzugrenzen. Deshalb möchte ich es dir ein bisschen leichter machen und stelle dir zwei Autorinnen und einen Autor vor, die ich bei Twitter grandios finde und die es wirklich wert sind, dass man ihnen folgt. Matt Haig Wer mir auf Twitter folgt, hat sicher schon den ein oder anderen Matt Haig-Post gesehen, ich reposte das nämlich immer ganz eifrig. Was Haig schreibt ist sowohl intelligent als auch wichtig. In…

Buchcover Der Report der Magd

Es gibt Bücher, da fragt man sich nach der Lektüre wieso man so lange gewartet hat, es zu lesen. So geht es mir mit „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood. Das Buch steht schon länger in meinem Regal, aber ich habe es immer wieder aufgeschoben. So lange, bis Charlie…

Drei Bücher auf einem Stapel

Als passionierte Fantasyleserin sind mir natürlich viele Buchreihen bekannt. Ich liebe Fanstasy-Buchreihen, da man über mehrere Bände hinweg eine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen kann und so lange mitfiebert, dass sich das Aufschlagen eines neuen Bandes wie Heimkommen anfühlen kann. Aber wie alles im Leben muss eben auch jede Buchreihe…

Dank der Frankfurter Buchmesse habe ich meinen literarischen Horizont erweitert und mich einem georgischen Buch gewidmet. Bestseller wirbt nicht nur mit seinem originellen Namen, sondern auch mit einem farbenfrohen Cover, das mich in der Buchhandlung direkt angesprochen hat. Beka Adamaschwili hat ein grandios lustiges Buch geschrieben, dass mich mit seinen vielen literarischen Anspielungen zum Lachen gebracht hat. Ich gebe es gerne zu: Mein erster georgischer Roman hat mich keineswegs enttäuscht! Danke an meine zwei Lesebuddys Juliane von I am Jane und Ursula von Leseverliebt, dafür, dass ihr mich zu dem Buch überredet habt, obwohl ich ja AUF KEINEN FALL ein…

Alias Grace Buchcover

Wir alle lesen gerne und die meisten schauen auch gerne mal Serien. Ich sehe mir Serien viel lieber an als Filme. Bei einer Serie kann ich über einen längeren Zeitraum mitfiebern und die Handlung, sowie die Protagonisten sind detaillierter ausgearbeitet. Eben genau wie bei Büchern. Und manchmal wird aus Büchern…

Buchcover Leon und Louise von Alex Capus

Léon und Louise ist eine besonders schöne Liebesgeschichte, die ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu Ende gelesen habe. Sie beginnt mit der Beerdigung von Léon Le Gall, führt die Leser dann zurück zum 17-jährigen Léon während des endenden ersten Weltkrieges von wo aus wir das Leben von Léon…

Foto: Frankfurter Buchmesse / Marc Jacquemin Morgen geht es wieder los: Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore. Für fünf Tage schlagen die Bücherwurm-Herzen höher und es wird gestöbert was das Zeug hält. Nachdem ich letztes Jahr zu der Zeit gerade in Frankreich als Sprachassistentin gearbeitet habe, bin ich dieses Jahr umso glücklicher, dass ich wieder auf der Buchmesse vorbeischauen kann. Als kleine Einstimmung darauf habe ich mir vier Fragen zu meiner Buchmesse-Erfahrung überlegt, die ich hier beantworte. Fährst du dieses Jahr nach Frankfurt? JA! Und zwar Freitag und Samstag. Ich bin Donnerstag auf einem Konzert von George Ezra in Frankfurt…