Tag

Roman

Browsing

Ein Buch wie Unorthodox habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Es ist die reale Geschichte von Deborah Feldman, die davon erzählt wie es ist in einer strenggläubigen, jüdischen Gemeinde in Williamsburg aufzuwachsen und wie man es schaffen kann, von dort zu entkommen. Das plötzliche Gefühl einer friedlichen Auflösung überkommt mich, die altüberlieferte Offenbarung, die angeblich eintritt, wenn jemandes Buße angenommen wurde. Ich weiß instinktiv, dass ich nicht so hilflos bin, wie einige es sich wünschen, dass ich es von mir selbst denke. In der Unterredung zwischen Gott und mir bin ich nicht unbedingt machtlos. (S. 158) Wie ein eigener…

Diese Buch landete durch Zufall in meinem Bücherregal. Bei einem Gespräch mit einer Mitarbeiterin des Diogenes-Verlags auf der Litblogcon wurde mir das Buch so wärmstens empfohlen, dass ich einfach nicht anders konnte als es mitzunehmen. Und wenn ein Diogenes-Buch bei mir einzieht, muss es natürlich auch gelesen werden. Das habe ich bisher selten bereut und so war auch Sommerfrauen Winterfrauen wieder ein großes Lesevergnügen. New York, New York Was Menschen einander zufügen, interessiert mich am wenigsten in New York. Man lebt in einer Arterie von vielen Kilometern Durchmesser, durch die Blut, Müll, Erinnerung und Scheiße fließt. In New York muss…

Irgendwie bin ich mit guten Büchern meistens spät dran – so auch mit Elefant von Martin Suter. Erst als ich es vor einer Woche zufällig unter den verfügbaren Titeln der Onleihe entdeckte, hab ich zugeschlagen und es direkt mit Begeisterung gelesen. Ein Kinderspielzeug. Ein Elefäntchen, rosarot, wie ein Marzipanschweinchen, aber intensiver. Und es leuchtete wie ein rosarotes Glühwürmchen. Genau darum geht es in Elefant. Mithilfe der Gentechnik ist es nämlich gelungen, einen kleinen, rosaroten Elefanten zu zeugen. Und der hält gleich mehrere Forscher, Ärzte, Obdachlose und Burmesen auf Trapp. Der Erzählstil von Martin Suter ist interessant. Es beginnt mit dem…

Wenn ich mit den Mädchen zusammen war, kam ich aus dem Staunen kaum heraus. Ich staune, weil ich plötzlich Worte fand, um meine lange in mir vergrabenen Geschichten zu erzählen. Ich staunte, weil ich ihnen mein wahres Ich zeigte. Und ich staunte, weil sie mich trotzdem akzeptierten. Einstein – Ein Name der wohl jedem etwas sagt, aber eben vor allem wegen Albert Einstein. Mileva Maric dagegen sagt wohl kaum jemandem etwas, dabei hätte auch aus ihr durchaus eine berühmte Physikerin werden können. Mileva ist eine der ersten Frauen der Welt, die Physik und Mathematik studiert. Dafür hat sie ihre Eltern…

Hallo meine Lieben! Dieses Buch hier habe ich ganz sehnsüchtig erwartet und dann durfte ich es dank der lieben Minny Baker schon etwas früher lesen…*kreisch*. Und auch der vierte Alpha Band hat mich nicht enttäuscht. Zum Inhalt der Alpha-Reihe Beth ist jung und etwas gelangweilt vom Leben, als sie zufällig auf der Straße als großes Tanztalent entdeckt wird. Sie wird nach London zu UCoP, der United Confederation of Performance, eingeladen, um sich dort zu beweisen und einen festen Platz in der weltweit angesehenen und gefeierten Gemeinschaft von Performern zu bekommen. Doch ihre Unerfahrenheit macht es Beth nicht leicht und ihre…

Alpha 100 ist schon der Dritte Band der Alpha-Reihe, der dieses Jahr erschienen ist. Und ich konnte es wirklich kaum abwarten. Bildrechte Minny Baker Kurz gesagt… In der Alpha-Reihe geht es um Beth, die als großes Tanztalent entdeckt wird und fortan bei der weltberühmten Tanzvereinigung UCoP mitmachen darf, was ihr Leben ganz schon auf den Kopf stellt. Meine Meinung Den dritten Teil der Reihe fand ich nicht minder toll, wie die ersten beiden. Ganz im Gegenteil: Ich glaube, dass ist mein Lieblingsband bisher. Es folgen allerdings noch drei weitere, also mal abwarten wie sich das noch entwickelt. Was mir gefällt Das…

Bildquelle: Random House Das Erstlingswerk von Simona Morani erschien 2015 in Italien und zwei Jahre später, im Mai diesen Jahres, auch bei uns in der deutschen Übersetzung bei Carl’s Books der Verlagsgruppe Randomhouse. Zum Inhalt  In der italienischen Provinz treffen sich seit Jahrzehnten fünf alte Männer in der immer gleichen Bar „La Rambla“. Sie rauchen und trinken und halten sich an keine Regeln. Das ist dem neuen Polizist im Dorf ein Dorn im Auge und er möchte die Alten so schnell wie möglich in das neu eröffnete Altersheim umquartieren.  Zum Aufbau Die Geschichte wird aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten…

Diesen Herbst bin ich in ziemlich nostalgischer Stimmung. Ich bin gute 500 km weg von Zuhause und lebe zurzeit an der rauen Küste Nordfrankreichs, wo mir regelmäßig der Wind, gepaart mit winzigen, schmerzhaften Regentropfen ins Gesicht peitscht, mir die Kapuze vom Kopf und den Schirm aus der Hand weht und mich, durchnässt bis auf die Knochen, zurücklässt. Vermutlich habe ich mich deshalb vom Titel Die Walfängerin irgendwie fesseln lassen. Außerdem gefällt mir das Cover ziemlich gut. Entdeckt habe ich das Buch bei Janine, auf kapri-ziös.de als Herbst-Buchempfehlung aus dem letzten Jahr. Bildquelle: Aufbau-Verlag Obwohl ich bisher historischen Romanen nicht viel abgewinnen konnte,…